About Marcel

Marcel Bernhard was born in April 1987 in Chur (Switzerland). Early on he came into contact with painting. This is thanks to his grandfather, who was always played a creative role in his life. After finishing the regular school, he decided to learn to become a "sign-maker". In 2007 he has successfully completed this education.

In 2011 he became acquainted with a person who brought him the tattoo art closer. Just one year later he was able to start with an education as a tattoo artist. Since 2013 he has been working professionally as a tattoo artist and regularly visits national tattoo-conventions. In 2015 he won his first successes in tattoo-contests.

After losing his grandparents Marcel found refuge in the acrylic painting, which has a calming effect on him. The mood of these paintings is rather a bit gloomy. While painting acrylics Marcel neither uses gray nor white; the images are only painted with black acrylic.

Meanwhile, the painting started to become an equally important activity in the life of Marcel as the tattooing. For the future, Marcel wishes to participate in various international tattoo-conventions as well as Guest-spots abroad. Likewise, he would be happy if some of his paintings could be exhibited in galleries.

Über Marcel

Marcel Bernhard wurde im April 1987 in Chur (Schweiz) geboren. Bereits früh kam er mit der Malerei in Kontakt. Dies dank seinem Grossvater, der immer ein kreatives Vorbild war. Nach beenden der regulären Schulzeit, entschied er sich eine Lehre als Schriftenmaler in Angriff zu nehmen. 2007 hat er die Lehre erfolgreich abgeschlossen.

2011 machte er Bekanntschaft mit einer Person, welche ihm das Handwerk des Tätowierens näher brachte. Bereits ein Jahr später konnte er mit einer Ausbildung zum Tätowierer beginnen. Seit 2013 arbeitet er nun professionell als Tätowierer und besucht regelmässig nationale Tattoo-Conventions. Im Jahr 2015 durfte er erste Erfolge an Contests für sich verbuchen.

Nach dem Verlust seiner Grosseltern fand Marcel Zuflucht in der Acryl-Malerei, welche eine beruhigende Wirkung auf ihn hat. Die Stimmung dieser Bilder ist eher etwas düster. Bei der Acrylmalerei benutzt Marcel weder Grautöne noch Weiss; die Bilder sind lediglich mit schwarzer Acrylfarbe gemalt.

Mittlerweile ist die Malerei eine ebenso wichtige Aktivität im Leben von Marcel geworden wie das Tätowieren. Für die Zukunft wünscht sich Marcel die Teilnahme an diversen internationalen Tattoo-Conventions wie auch Guestspots im Ausland. Ebenso würde er sich freuen, wenn einzelne seiner Bilder in Galerien ausgestellt werden könnten.